0221/50 800 – 179 akademie@ditib.de
Internationales Theologie Programm

1. Uluslararası İlahiyat Programı

Das Internationale Theologieprogramm ist ein Stipendienprogramm,
das vom Präsidium für religiöse Angelegenheiten initiiert und
koordiniert wird, um türkischen Jugendlichen, die im Ausland leben,
und anderen Kandidaten, die nicht türkischer Herkunft sind, religiöse
Hochschulbildungsmöglichkeiten in unserem Land zu bieten.
Dieses Programm zielt darauf ab, dass Studenten, die ihr Abitur im
Ausland abgeschlossen haben, eine religiöse Hochschulbildung auf
Grunddiplomniveau an theologischen Fakultäten in der Türkei erhalten.
Studienwillige Studierende, die die Voraussetzungen erfüllen, werden
im Rahmen von Quotenregelungen und mit Vorstellungsgesprächen an
theologischen Fakultäten in der Türkei vermittelt.
Die Studierenden des Internationalen Theologieprogramms studieren
innerhalb des derzeitigen Systems der theologischen Fakultäten und
folgen dem Lehrplan und seiner Funktionsweise. Absolventinnen und
Absolventen des Studiengangs wird der Bachelor of Theology Abschluss
verliehen.

Fakultäten, an denen das internationale Theologieprogramm fortgesetzt
wird, sind:
• Theologische Fakultät der Universität Ankara
• Theologische Fakultät der Universität Marmara
• Theologische Fakultät der Universität Istanbul
• Theologische Fakultät der Universität Necmettin Erbakan
• Theologische Fakultät der Universität Uludağ
• Theologische Fakultät der Universität 29. Mai

 

2. Bewerbungsbedingungen

Bei der Programmbewerbung werden die Bestimmungen der
„Grundsätze für die Zulassung von Studierenden aus dem Ausland“ der
Hochschulen zugrunde gelegt.
Für Kandidaten, die sich in diesem Rahmen bewerben, werden folgende
Bedingungen angestrebt:

1. Abitur
2. Staatsbürger des jeweiligen Landes/Doppelstaatsbürger/
Inhaber der Blauen Karte oder ständiger Wohnsitz in dem
jeweiligen Land.
3. am 01.01.2022 das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet zu haben.
(Vor dem 01.01.1997 Geborene können sich nicht bewerben.)
4. Singles (Unverheiratete)
5. Personen, die in das Programm aufgenommen wurden, aber
aus anderen Gründen entlassen wurden, und Personen, die
sich unentschuldigt nicht angemeldet haben, können sich
nicht erneut bewerben.
6. Kein Theologiestudium in der Türkei.

Hinweis
1. Auch andere im Ausland lebende Kandidaten nicht türkischer Herkunft
können sich für das Programm bewerben. In diesem Fall erhalten
die eingeschriebenen Studierenden ein Jahr lang einen türkischen
Vorbereitungsunterricht.
2. Bürger der Republik Türkei, diejenigen, die ein vom Ministerium für
nationale Bildung ausgestelltes Abiturzeugnis besitzen, und diejenigen,
die Absolventen einer Fernuniversität sind, können sich nicht für das
Internationale Theologieprogramm bewerben.

3. Bewerbungsverfahren

Bewerber für das Programm sollten das nachstehende Verfahren
befolgen:

1. Füllen Sie das Antragsformular unter https://dibbys.diyanet.gov.tr/
IKYS/Sinav/KurumDisi/DisIliskiler/UIPBasvuru.aspx aus.

2. Laden Sie die folgenden Bewerbungsunterlagen in das System hoch:

▶ Abiturzeugnis von den Abiturienten.
▶ Äquivalenzbescheinigung für das Abitur von den Abiturienten
(Die Äquivalenz des Abiturzeugnisses kann beim Botschaftsrat
für Bildungs oder dem Bildungsattaché der türkischen
Botschaft und Konsulate beantragt werden.)
▶ Für Schüler, die sich im letzten Jahr des Gynmanisums befinden,
ein Dokument oder Zeugnis, aus dem hervorgeht, das sie sich
im letzten Jahr befinden.
▶ Kopie des gültigen Personalausweises oder Reisepasses
▶ Daueraufenthaltsdokument für diejenigen, die keine
Staatsbürger des Aufenthaltslandes sind, aber dort einen
ständigen Wohnsitz haben.
▶ Verpflichtungserklärung. (Anhang 1)
▶ Biometrisches Foto, das innerhalb der letzten 6 (sechs) Monate
aufgenommen wurde.

3. Reichen Sie die Fotokopien der oben genannten Antragsunterlagen
bei dem nächstgelegenen Amt des Botschaftsrats für religiöse
Angelegenheiten oder dem Attaché ein, indem Sie das Antragsformular,
das Sie aus dem System ausdrucken, die Verpflichtungserklärung
(Anlage-1) und ein Foto beifügen.

4. https://dibbys.diyanet.gov.tr/IKYS/Sinav/KurumDisi/DisIliski
ler/UIPBasvuru.aspx Füllen Sie den relevanten Teil des
Referenzschreibens (Anhang-2 Referenzschreiben) aus, das Sie
von der UIP-Antragsseite herunterladen können und geben Sie es
dem in Ihrer Region tätigen Religionsbeauftragten (Imam) ab. Der
Religionsbeaufrtagte (Imam) füllt den entsprechenden Abschnitt im
Dokument aus und übergibt es persönlich an den Botschaftsrat für
religiöse Dienste oder den Attaché.

5. Ihre Bewerbung wird nach Zustellung Ihrer Unterlagen durch das Amt
des Botschaftsrats oder den Attaché freigeschaltet.

6. Die Bewerbungen der Kandidaten, die ihre Unterlagen nicht bis
Freitag, den 27. Mai 2022 beim Amt des Botschaftsrats oder den Büros
der Attachés einreichen, sind ungültig.

HINWEIS:

Nachdem Sie das Antragsformular ausgefüllt haben,
können Sie Ihre Informationen aktualisieren, bis Sie Ihre Dokumente unter Verwendung der Ihnen mitgeteilten Antragsnummer bei der
Beratungsstelle für religiöse Dienste oder dem Attaché einreichen.

Die Anträge für 2022 können zwischen dem
01. März und dem 27. Mai 2022 gestellt werden.

Chronologisch

01. März-27. Mai – Bewerbungsphase

Mai-Juni – Auswahlphase

Juni – Phase der Vorstellungsgespräche

Juli – Bekanntgabe der Ergebnisse

August – Reise in die Türkei, Orientierungsprogramme

September- Beginn des Studienjahres

Als Ergebnis der vorläufigen Bewertung durch das Präsidium für
religiöse Angelegenheiten werden Bewerber, die die Anforderungen
erfüllen, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.
Informationen wie der Prüfungstermin und das Prüfungszentrum
werden an die im System hinterlegten E-Mail-Adressen der Kandidaten
versendet. Es kann auch bei den Beratungs-/Angliederungsämtern
erfragt werden. Die Vorstellungsgespräche werden persönlich
oder online in den zu bestimmenden Prüfungszentren in den
Ländern durchgeführt, in denen sich die Kandidaten befinden.
Falls erforderlich, können Kandidaten zu einem Prüfungszentrum in
einem anderen Land eingeladen werden. In Ländern, in denen kein
Zugang zu Prüfungszentren besteht, werden Online-Interviews über
Kommunikationstools durchgeführt.

• Der Heilige Koran (Aus dem Koran und Auswendig gelernte
Stellen),
• Religiöses Wissen (Glaube-Gebet-Fiqh-Siyer-Ethik),
• Allgemeinbildung,
• Türkische Ausdrucksfähigkeit,
• Akademisches Interesse.

Kandidaten können die Ergebnisse der Interviews erfahren, indem
sie unter https://dibbys.diyanet.gov.tr/IKYS/Sinav/KurumDisi/
DisIliskiler/UIPBasvuru.aspx mit ihrer Kandidatennummer
erfragen.

7. Studienbeihilfe

  • Stipendium (monatliche finanzielle Unterstützung)
  • Kost (Verpflegung)
  • Logis (Übernachtungs- und Wohnmöglichkeiten
  • Grundbildungskosten (Studienbeitrag)

8. Soziokulturelle Veranstaltungen

  • Ausflüge
  • Sommer- und Wintercamps
  • Aktivitäten des Studentenclubs
  • Soziale Freiwilligenprojekte
  • Abschlussprogramme

9. Berufsbildung- und Praktikumsprogramme

  • Kommunikation und Mentorprogramme in religiösen Diensten
  • Religiöses Oratorium
  • Predigten
  • Religiöse Musik
  • Oratorium und Gebet in religiösen Zeremonien
  • Moschee, Korankurs, Muftibüros, Bildungseinrichtungen etc.
  • Praktikumsmöglichkeiten
  • Religionsberatung
  • Seelsorge (Gefängnisse, Jugendheime, Altenheime etc.)

10. Ergänzende Bildungsprogramme

  • Arabischkurse
  • Koran und Tajvid
  • Islamische Grundkurse (Tafsir
  • Hadith-Fiqh und Kalam)
  • Thematische Seminare
  • Werkstätten

11. Berufsmöglichkeiten

  • Religiöser Dienst im Ausland
  • Moscheeführung
  • Programm für eine höhere theologische Spezialisierung
  • Postgraduale Bildungsmöglichkeiten
  • Andere Möglichkeiten

12. Kontakt

Ihre Ansprechpartner:

DITIB-Akademie
Abteilung für Bildung, Forschung und Publikationen

Venloer Str. 160
50823 Köln

E-Mail: akademie@ditib.de

Was ist der vierte Buchstabe des Alphabets?

Ihr Ansprechpartner:

 

DITIB-Akademie
Abteilung für Bildung, Forschung und Publikationen
Venloer Str. 160
50823 Köln